Boten des Lichtes!

hoehentouron-5Wie Boten der kalten Jahreszeit erheben sie sich alljährlich in die Lüfte und verkünden der Welt von eisigen Nächten. In mäandernden Formationen grüßen sie vom Himmel und ihren Rufen wohnt dieser wohligschaurige Zauber inne. Aber noch mehr ist der fröhlich-trompetende Ruf und der würdevolle Flug der schönen Federviecher auch immer ein kleiner gefühlvoller Abschied der heiteren Zeit, bei dem mir doch ganz wehmütig ums Herze wird. Und so hält mich nichts mehr im Hause, höre ich nur einen einzigen Kranichruf. Ich stürme hinaus, blicke den Vögeln nach und winke zum Abschied, bis auch der letzte Federrücken mein Blickfeld verlassen hat, um seine lange Reise über die herbstlich gefärbten Wälder und Täler anzutreten. Und mit ihm zieht auch immer ein Stückchen von mir…Nun kommen sie wieder, verkünden frohen Rufes den Beginn des Lichts..und wieder rührt es mein Herz ins Unermessliche…Willkommen, Boten des Lichtes!